Direkt zum Inhalt
  • 20 Jahre ConQuest, 15% auf alles!

Sprache

Sprache

Währung

Währung

Wikinger Kleidung im Wandel der Zeit

Viking Garment's through History

Während der Vendel- und Wikingerzeit, wurden vermutlich viele verschiedene Kleidungsstücke von germanischen und skandinavischen Bewohnen getragen. Diese Auflistung hier soll dazu dienen, einen groben Überblick zu geben, von welchen Funden einige unserer Burgschneider Kleidungsstücke inspiriert wurden. Die Jahreszahlen sind verallgemeinert und nur als Anhaltspunkt gedacht, liegen aber nah an den allgemein angenommenen Datierungen der Fundstücke.

 

300 - 1200 n.Chr.: Thorsberg Hose

Schon vor der Wikingerzeit waren Hosen, wie wir sie heute kennen, in Gebrauch. Die Thorsberghosen von Burgschneider sind ein perfektes Beispiel für einen adaptierten Fund aus der frühen Vendelzeit.

Mehr erfahren...

 

800 - 1000 n.Chr.: Bernuthsfelder Tunika

Die Tunika von Bernuthsfeld datiert aus dem 12. Jahrhundert, dem Ende der Wikingerzeit. Eine Oberschenkellange Tunika mit trapesförmingem Halsausschnitt, am unteren Hemdsaum ist kein Keilsteg zu finden, stattdessen ein Schlitz, der bis zur Gürtellinie reicht. Dieses Tunikadesign findet sich bei den Burgschneider Tuniken Erik, Leif, Lodan und Ekwin wieder.

Mehr erfahren...

 

900 - 1000 n.Chr.: Birka Mantel

Die Ausgrabungsstätte von Birka war eine wahre Schatzkammer für archäologische Funde. Von Kleidern, über Schmuck war vieles dabei. Der Fund wirft neues Licht auf Schürzen und Unterkleider, aber auch andere Kleidungsstücke für Frauen, wie den Birka Mantel.

Mehr erfahren...

 

900 - 1000 n.Chr.: Haithabu Tunika

Die Burgschneider Produkte Tyr und Lodin sind Beispiele für von Haithabu Tuniken inspirierten Kleidungsstücke. Diese oberschenkellange Tunika, die den Funden in Oseberg, Thorsberg und Birka ähnelt, verleiht den Tuniken der Wikingerzeit ein neues Level an Detailliertheit.

Mehr erfahren...

 

1000 - 1100 n.Chr.: Haithabu Schürzenkleid

Das Haithabu-Schürzenkleid ist der bemerkenswerteste Kleid Stil, den man heute bei Wikinger-Reenactments sieht. Burgschneiders Haithabu Schürzenkleid ist ein gutes Beispiel für diesen Fund.

Mehr erfahren...

 

1000 - 1100 n.Chr.: Skjoldehamn Gugel

Die 1936 entdeckte Skjoldehamn Gugel wurde mehrfach neu datiert, heute geht man davon aus, dass sie aus 1000-1100 n. Chr. stammt. Die Gugel besteht aus einer Reihe rechteckiger Paneele. Diese Gugel ist bei Darstellern und Hobbyisten der Wikingerzeit sowohl funktional als auch designtechnisch sehr beliebt. Viele, die sie tragen sprechen von der Fähigkeit Regen, Schnee, aber auch Hitze gut zu bewältigen.

Mehr erfahren...

 

1100 - 1200 n.Chr.: Viborg Tunika

Am Ufer des Søndersø in der Mitte Jütlands zwischen 1000 und 1300 lag die Stadt Viborg. Das Viborger Hemd ist ein einzigartiger Fund und von großer Bedeutung für das Verständnis der Männertracht des 11. Jahrhunderts.

Mehr erfahren...

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Dein Warenkorb ist leer